+ 49 151 40044075
info@korrekturen-mit-qualitaet.de

Tod oder tot?

Tod oder tot?

Es gibt sowohl die Schreibweise mit D als auch mit T. Allerdings hat man keine Wahl, denn je nach Kontext bzw. je nach verwendeter Wortart ist nur eine Schreibweise korrekt.

Tod

Die Schreibweise mit D ist in zwei Fällen korrekt.

Fall Nummer 1: Es handelt sich um ein Substantiv (“der Tod”).
Beispiel: Sie sah aus wie der Tod. Er prügelte ihn zu Tode. Niemand bleibt vom Tod verschont. Zu viel Schokolade ist eine Todsünde. Er ist mein Todfeind.

Fall Nummer 2: Es handelt sich um ein Adjektiv.
Beispiel: Sie war todunglücklich. Er war todkrank. Ich meine das todernst. Das Kleid ist todschick. Ich bin todmüde.

Tot

Die Schreibweise mit T ist in drei Fällen korrekt.

Fall Nummer 1: Es handelt sich um ein Substantiv, das “Toten” im Wort hat.
Beispiel: Dort liegt ein Totenkopf. Das ist ein Totenkult. Heute ist Totensonntag. Hier herrscht eine Totenstille.

Fall Nummer 2: Es handelt sich um ein Adjektiv, das “toten” im Wort hat.
Beispiel: Hier ist es totenstill. Das ist totenähnlich. Er war totenbleich.

Fall Nummer 3: Es handelt sich um ein Verb.
Beispiele: Ich könnte ihn totschlagen. Das Kind wurde tot geboren. Das Tier stellte sich tot. Ich habe mich totgearbeitet. Da könnte ich mich totlachen.

Wie so oft gilt auch hier: Ausnahmen bestätigen die Regel. In den allermeisten Fällen seid ihr mit diesen Regeln aber auf der sicheren Seite.

Beitrag teilen:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.