+ 49 151 40044075
info@korrekturen-mit-qualitaet.de

Hilfe, meine Arbeit ist zu lang!

Hilfe, meine Arbeit ist zu lang!

Oft werde ich gefragt: „Ist es schlimm, wenn meine Arbeit länger ist, als erlaubt?“ Die Welt wird davon zwar nicht untergehen, aber es wird sich mit großer Wahrscheinlichkeit negativ auf deine Note auswirken, denn zum wissenschaftlichen Arbeiten gehört auch die Fähigkeit, die Bearbeitung eines Themas auf einer vorgegebenen Seitenanzahl durchzuführen.

Die Reaktion deines Prüfers

Was wird dein Prüfer tun, wenn deine Arbeit länger ist, als erlaubt? Er hat mehrere Möglichkeiten.
Er wird – und das ist ziemlich sicher – Punkte bei der Gesamtbewertung abziehen.
Mancher Prüfer ist auch so rigoros und liest den Teil, der über die erlaubte Seitenanzahl hinausgeht, nicht mehr. Er schneidet die Arbeit also im Grunde ab Seite X ab, was bedeutet, dass dir mindestens ein Teil deines Fazits fehlt. Im schlimmsten Fall sogar noch mehr. Nun stell dir vor, du wärst Prüfer und jemand würde eine Arbeit abgeben, bei der Teile des Fazits oder das ganze Fazit fehlen. Wie würdest du diese Arbeit bewerten? Das gäbe sicher einen fetten Minuspunkt.
Andere Prüfer sind dagegen liberaler, lesen die gesamte Arbeit und ziehen dann pauschal eine bestimmte Punktzahl von der Gesamtpunktzahl ab.

Seitenanzahl niemals überschreiten

Du solltest immer zusehen, dass deine Arbeit die erlaubte Seitenanzahl (plus erlaubtem Puffer) nicht überschreitet!

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, eine Arbeit zu kürzen: Füllwörter streichen, formale Aspekte optimieren, Abkürzungen nutzen etc. Die besten und hilfreichsten Tipps habe ich für dich zusammengestellt.

Falls du den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr siehst oder keine Lust mehr hast, dich auch noch um das Kürzen deiner Arbeit zu kümmern, kannst du mir eine Mail schreiben. Ich erledige das für dich!

Beitrag teilen:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.